Kirchengemeinde Steina

Wer oder Was sind Teamer?

Ein Teamer ist Organisator, Motivator, Freund  und Vertrauensperson in einem. Er/Sie beschäftigt sich mit den Kindern und Jugendlichen nicht nur beim Konfirmandenunterricht, sondern auch auf Kinder-/ Jugendfreizeiten oder bei Tagesveranstaltungen. Als Organisator entwickelt ein Teamer zusammen mit einer hauptamtlichen Person (meistens dem Pastor/Pastorin oder Diakon/ Diakonin) einen Ablauf für die verschiedenen Veranstaltungen, plant Aktionen, evtl. den Konfirmandenunterricht und Spiele. Um die Teilnehmer oder Konfirmanden zum Mitmachen zu bewegen, muss ein Teamer auch ein Motivator sein und in der Lage, begeistern und motivieren zu können. Er/Sie ist  Vertrauensperson und Freund eines Teilnehmers einer bestimmten Aktion, ist für die Teilnehmer da, hilft und berät sie in verschiedensten Lebenslagen. Natürlich ist ein Teamer auch dafür verantwortlich, Regeln und Pflichten durchzusetzen und trägt dafür einen Teil der Verantwortung.
Um Teamer zu werden ist es empfehlenswert, eine Juleica (Jugendleiterausbildung) zu machen, in der man sich mit Rechten und Pflichten, sowie Gruppenentwicklung, Andachten und Spielen beschäftigt, wer für diese zu jung ist, kann an den Jungteamerveranstaltungen teilnehmen, welche die evangelische Jugend anbietet. Teamer sein hat außerdem noch andere Vorteile: gerade die Vielfältigkeit der Aufgabengebiete sowie das zum Großteil selbstständige Arbeiten machen den Job des Teamers auch zu einem Highlight in jedem Lebenslauf.
Viele Arbeitgeber und Personalchefs kennen die Auswahlkriterien für Teamer und empfinden deren Fähigkeiten als Teamplayer als Bereicherung für Unternehmen, Behörden und Lehreinrichtungen. Teamer sind offene Menschen, die gerne organisieren, Verantwortung übernehmen, im Team arbeiten und neue Charaktere kennenlernen. Wenn Du Spaß und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hast und Interesse an vielen neuen Erfahrungen, besuche doch einmal unsere Internetseite http://evjudi.de/ und guck, was wir so machen und melde dich gerne.

Text von Tabea Meyer